Skip to main content

Thai Massage München

Was ist eine Thai Massage?

thai-massage-muenchenDie Thai Massage ist in Thailand unter dem Namen Nuad Phaen Boran bekannt. Im Westen wird sie auch als Asia Massage bezeichnet.

Bei der Thai Massage München bearbeitet der Masseur den Körper des Erholungsuchenden mit sanften Dehnungen und rhythmischem Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellbogen und Füssen, mitunter unter vollem Körpereinsatz. Die Bewegungen sind wesentlich intensiver, als etwa bei Entspannungsmassagen. Der Klient liegt während unserer Thai Massage München bekleidet auf einer Bodenmatte.

In Thailand ist die Thai Massage ein selbstverständlicher Teil des Alltags. Sie dauert traditionell 2 1/2 Stunden und wird im familiären Umfeld oder von örtlichen Masseuren zur Gesundheitsvorsorge praktiziert.

Ebenso findet sie in Krankenhäusern zur Regeneration Anwendung. Sehr beliebt ist die Thai Massage auch bei Touristen, die das Land des Lächelns besuchen und sich für wenig Geld etwas Erholung gönnen. Seit 1999 wird die traditionelle Thai Massage auch im Westen gelehrt.

 

Wirkungsweise der Thai Massage

Das System von Massage-Techniken hat das Ziel zehn der 72.000 Energielinien, die nach ayurvedischer Lehre den Körper durchziehen, zu bearbeiten und wieder in Fluss zu bringen. Auf diesen Energielinien liegen die sogenannten Marmapunkte (Energiepunkte), über die der Körper mit Prana (Lebensenergie) versorgt wird.

Prana kann dem Körper zum Beispiel über das Atmen zugeführt werden. In der Thai-Massage werden verschiedene Dehnpositionen eingenommen. Dabei verbraucht die Muskulatur Sauerstoff und der Massierte wird dazu animiert, tiefer zu atmen. Diese verstärkte Atmung fördert die Entspannung und Regeneration des Körpers. Unsere Thai Massage München kann als dynamisch kraftvolle Massage eingestuft werden.

Jetzt verfügbare Termine finden (Hier klicken!)


Das sagen unsere zufriedenen Kunden…

Beruflich bedingt bin ich leider gezwungen, oft und lange zu sitzen. Hinzu kommen lange Autobahnfahrten welche die Situation nicht gerade besser machen. Dank Andrea sind meine Verspannungen jedoch viel besser geworden und nach den Behandlungen sogar kurzzeitig ganz verschwunden! Ich kann Andrea als Masseurin nur empfehlen. Viele Grüße Jürgen

Jürgen H.

Nach der Geburt meines ersten Kindes hatte ich noch die „Nachwirkungen“ der Schwangerschaft und sehr häufig Rückenschmerzen. Jetzt mache ich ein Sportprogramm und besuche ab und zu Miklos von Top Massage München. Seine freundliche Art und seine Massagetechniken finde ich super! Langsam aber sicher gehts wieder aufwärts.

Maria A.

Ich kann die Masseure von Top Massage München nur empfehlen. Insgesamt war ich bei 3 Masseuren in der Innenstadt. Alle verstehen ihr Handwerk und meine Nackenschmerzen sind verschwunden. Jetzt gehe ich präventiv alle 14 Tage 1x zum Massieren. Bis Bald Eure Petra

Petra L.

Bei welchen Beschwerden hilft unsere Thai Massage München?

Der Druck auf bestimmte Marmapunkte und Energielinien in der Asia Massage kann einen positiven Effekt auf folgende körperliche Leiden haben:

  • Rückenschmerzen
  • Knieschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Schwindel
  • Schlafstörungen
  • Ohrensausen (Tinnitus)

Die Beschwerden, auf die Thai Massagen einen positiven Effekt haben, diese lindern oder gar heilen können, sind äusserst vielfältig. Probieren Sie bei uns eine Thai Massage München aus, um herauszufinden, ob eine Asia Massage die richtige Massageart für Ihr Bedürfnis ist.


Thai Massage in der Wissenschaft

Folgende Wirkungsweisen der Thai Massage wurden wissenschaftlich belegt:

  • Schmerzlinderung
  • Abbau von Stresshormonen im Blut
  • Lösung von Muskelverspannungen
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Kräftigung der inneren Organe

thai-massage-muenchen-kundin-behandlungMenschen, die regelmässig Thai Massagen vornehmen lassen, sprechen von einem besseren Körpergefühl. Die Asia Massage München kann präventiv bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt werden. Die Dehnungen, Verdrehungen und Beugungen können die Körperhaltung und die Beweglichkeit positiv beeinflussen. Für optimalen Erfolg, wird zweimal pro Monat eine Thai Massage empfohlen. Es wird davon abgeraten, öfters als zweimal pro Woche eine Anwendung vorzunehmen.

Sehr wichtig ist, eine Thai Massage nur von ausgebildeten Masseuren vornehmen zu lassen. Die Anwendungen sind äusserst vielfältig und intensiv, wobei eine unprofessionelle Behandlung kontraproduktiv sein kann und sich die Beschwerden verschlimmern können.

Bei uns können Sie eine professionelle Thai Massage München buchen und auf langjährig ausgebildete Masseure zählen.

Jetzt verfügbare Termine finden (Hier klicken!)


Gibt es Nebenwirkungen bei Thai Massagen?

Eine traditionelle Thai Massage stellt selbst für einen gesunden Körper eine ungewohnte Belastung dar. Die Massage kann schmerzhaft sein. Weisen Sie unbedingt darauf hin, wenn bei der Thai Massage München Schmerzen auftreten – wir von Top-Massage-München nehmen umgehend Rücksicht darauf.

Normal ist, dass es in den ersten Tagen nach einer traditionellen Thai Massage zu Muskelkater kommen kann. Dieser verschwindet meist nach wenigen Tagen. Weitere Nebenwirkungen sind normalerweise nicht zu erwarten.

Sehr wichtig ist, dass Sie uns vor ihrer Thai Massage München über Vorerkrankungen und Beschwerden informieren. Sie begeben sich bei einer Asia Massage ganz in die Hände von unseren Therapeuten. Damit wir verantwortungsvoll handeln können, müssen wir über Ihre möglichen Beschwerden informiert sein.

Nicht zu empfehlen sind Asia Massagen bei folgenden Beschwerden:

  • sehr hohem oder niedrigem Blutdruck
  • Entzündeten Gelenken oder Muskeln
  • Venenleiden
  • Hauterkrankung
  • Fieber
  • Schweren Herzerkrankungen
  • nach Knochenbrüchen oder Operationen

Die Thai Massage München empfiehlt sich nicht in der Schwangerschaft. Die Bewegungen und Dehnungen sind eine zu grosse Belastung für den Körper und das Ungeborene, unvorhersehbare Nebenwirkungen könnten auftreten.

Die Geschichte der Thai Massage

Die Yogaelemente Fisch, Pflug, Brücke und Zange verweisen auf einen Ursprung in Indien. Zudem ähneln die Energielinien in der Bezeichnung und dem Verlauf den in Indien gebräuchlichen Energielinien. Die Urheberschaft der Asia Massage wird dem nordindischen Arzt Jivaka Kumar Bhaccha zugeschrieben. In Thailand wird er noch heute als „Vater der Medizin“ verehrt und zu Beginn der Thai Massage in einer Andacht erwähnt.

Die Thai Massage wurde dann vermutlich von Mönchen, die von Indien nach Myanmar übersiedelten, nach Südostasien gebracht.

Die mündliche Überlieferung fand über viele Jahrhunderte in buddhistischen Klöstern statt. Es kursiert zudem die Annahme, dass buddhistische Mönche selbst die Thai Massage entwickelt haben, um sich von Folgen der langen Meditationsstellungen zu erholen.

Buchen Sie Ihre Thai Massage in München Termine jetzt online.

Jetzt verfügbare Termine finden (Hier klicken!)